Schule und Corona

Hier die wichtigsten Regelungen zu Corona.

Wegen der Corona-Pandemie kommt es noch zu vereinzelten Einschränkungen!

Gemeinsame Aktionen verbinden

Das neue Schuljahr ist gestartet und mit ihm wurden vier 5te Klassen am 25. August im Forum feierlich eingeschult. Die Veranstaltung wurde begleitet durch ein musikalisches Rahmenprogramm. Realschulrektorin Jutta Schober begrüßte mit einer sehr anschaulichen Rede die Neuzugänge.

In den Einführungstagen begann für die Schüler*innen aus unterschiedlichen Schulen die Zeit des Zusammenwachsens und sich Findens. Um diesen Prozess bestmöglich zu unterstützen, initiierten die vier Klassenlehrkräfte einen Ausflugstag zum Waldgebiet vom Projekt ‚Wald für morgen‘. Dort bot Organisatorin Gertrude Endejan-Gremse mit ihren drei Kolleginnen ein waldpädagogisches Programm an, welches die Schüler*innen sich kennenlernen ließ, aber auch durch zahlreiche Spiele Interaktion und Vertrauen förderte. So galt es kleine Tiere des Waldes mit einer Becherlupe ganz genau zu begutachten und dann aufzuzeichnen, welche Körperteile und Gliedmaßen man an dem Waldbewohner erkennen kann. Danach wurden Birkensamen gesammelt, und später mit Wasser und lehmiger Erde vermischt, Samenbomben geformt. Da die Birke ein schnell wachsender Baum ist, kann sie in gerodeten Flächen schnell wieder für Begrünung sorgen. Die Samenbomben können also auf solchen Flächen einfach ausgeworfen werden und der Regen spült die Samen dann ins Erdreich, in dem sie wachsen können.

Die Zeit im Wald verging wie im Flug und die Schüler*innen waren so begeistert, dass sie sehr gern auch länger geblieben wären.

Wir bedanken uns für die tolle kooperative Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern des ‚Wald für morgen‘.