Schule und Corona

Hier die wichtigsten Regelungen zu Corona.

Wegen der Corona-Pandemie kommt es zurzeit zu zahlreichen Einschränkungen!

Mit Segensbekundungen in ein erfolgreiches Schuljahr

Ein Begrüßungsgottesdienst der Realschule Goldene Aue lud alle Fünft-Klässler herzlich zum gemeinsamen Zusammensein in der evangelisch-lutherischen Kirche St. Georg ein. Unter Federführung der Religionslehrerin Sina Griese und der Pfarrerin Sabine Prunzel wurde ein gleichwohl kreativer als auch abwechslungsreicher Gottesdienst zelebriert. Dieser stand unter dem Motto „Neubeginn“. Verdeutlicht werden sollte, so Griese, dass das Beschreiten neuer Wege – hier also die Integrierung in eine neue Schulgemeinschaft und Klasse – nicht immer leicht ist, sondern auch Mut erfordert und Fragen aufwerfen kann, welche unter Umständen verunsichern oder auch ängstigen können. Doch im Glauben an Gott und der Gemeinschaft mit anderen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern könne man Mut und Zuversicht schöpfen.

Auftakt des Gottesdienstes boten die Schülerinnen Jule Knuth und Maria-Eliza Koninian mit dem Musikstück „Halleluja“ von Leonard Cohen auf der Violine. Begleitet wurde dieses Musikstück von Musiklehrerin Heike Routschek am Klavier. Ebenfalls erfreuten die Lehrerinnen Esther Koch, Friederike Hölting, Susanne Saipa und Sina Griese mit einem Gesangsstück.

In zwei Durchgänge kamen die neuen Fünft-Klässler ebenfalls in Kontakt mit Bibelerzählungen, Gebeten und Fürbitten.

Nachdem der Gottesdienst coronabedingt im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, resümiert Hauptorganisatorin Sina Griese, worauf es an diesem Tag besonders ankam: „Wir hatten einen schönen ruhigen Gottesdienst. Es war für die Schüler*innen und Klassenlehrerinnen nach den ersten ereignisreichen Schultagen ein Moment der Ruhe und Besinnung. Wir wollten die Schüler*innen mit Zuversicht ins neue Schuljahr schicken.“