Schule und Corona

Hier die wichtigsten Regelungen zu Corona.

Wegen der Corona-Pandemie kommt es zurzeit zu zahlreichen Einschränkungen!

Klassik im Klassenzimmer

Im Rahmen der internationalen Musikfesttage in Goslar finden auch Darbietungen von Künstlern in Schulen statt. Diese laufen unter dem Namen „Klassik im Klassenzimmer“ und soll jungen Menschen – welche nicht selten von HipHop oder Pop- Klängen berauscht sind – die klassische Musik näherbringen. In unserer Schule zu Gast waren daher die Musiker Artur Pacewicz am Klavier und Woiciech Wieczorek an der Violine. Beide Künstler kommen ursprünglich aus Polen und sind nun in Hannover und Detmold beheimatet. An den Vorführungen nahmen an der Realschule eine 10te und eine 6te Klasse, sowie weitere Schüler*innen, die sich bereits vorher aktiv musikalisch engagierten, teil. Die Musiker zeichneten sich neben ihrem musikalischen Talent vor allem mit ihrer humorvollen Art aus und gingen mit geschickten Improvisationen auf die Bedürfnisse der Schüler*innen ein.

Hauptorganisatorin und Musiklehrerin Heike Routschek weiß, worauf die Schüler*innen Wert legten: „Die Musiker holten die Schüler*innen dort ab, wo sie gerade sind und waren höchst flexibel, was die Schüler*innen sehr schätzten.“ Eine große Bandbreite der Musikgeschichte wurde instrumental präsentiert. Bekannte Werke von J. S. Bach, W. A. Mozart, G. Verdi, J. Strauß… bis May Way von F. Sinatra erklangen. Große Begeisterung bei den Zuhörern löste der feurige Csárdás von Vittorio Monti aus. Mit dem nuancenreichen Spiel, der scharfen Akzentuierung sowie der lebendigen Musizierweise zogen die Musiker die Schüler in ihren Bann.

Frau Routschek äußert sich final begeistert über diesen musikalischen Auftakt ins Schuljahr: „Ziel war es die Schüler*innen aus ihren Hörgewohnheiten herauszulösen und sie behutsam an die klassische Musik heranzuführen.“ Auch Schüler*innen äußerten sich begeistert über diesen musikalischen Schuljahresauftakt. Chantal Fichtner und Jule Knuth aus der 10ten Klasse berichten: „Uns hat am meisten die offene Art der Künstler gefallen. Sie haben uns mit viel Witz und Humor gezeigt, wie toll klassische Musik sein kann. Wir haben diese spezielle Schulstunde sehr genossen.“