Realschule Goldene Aue
Bornhardtstr. 16
38644 Goslar

Tel.: 05321 - 375330
Fax: 05321 - 375359

rsga@landkreis-goslar.de

Impressum

Datenschutz

16.06.2017 | Entlassungsfeier

Stimmungsvolle Entlassungsfeier von 86 Absolventen ...

14.03.2017 | Französisch-Schüler erkunden Pariser Sehenswürdigkeiten

Französisch-Schüler der Realschule Goldene Aue haben gemeinsam mit Acht- und Neuntklässlern der Werla-Schule in Schladen Paris erkundet.

Artikel der GZ vom 14.03.2017

10.03.2017 | Chemie-AG mit Viertklässlern

40 Viertklässler zu Gast bei der Chemie-AG der Realschule Goldene Aue - Experimente hinterlassen nachhaltigen Eindruck

Artikel der GZ vom 10.03.2017

09.03.2017 | Neue Sportgeräte

Die Volksbank Nordharz hat der Realschule Goldene Aue 1000 Euro für die Ausstattung im Sportspielbereich übergeben.

Artikel der GZ vom 09.03.2017

 

12.05.2016 | Altstadtlauf

Am 24.4.2016 fand der diesjährige Altstadtlauf, ausgerichtet vom MTV Goslar, statt. Von unserem Sportfachleiter Marcel Nubbemeyer hervorragend vorbereitet und vor allem motiviert, waren 71 Schülerinnen und Schüler gemeldet. Trotz kalter Witterung  traten 65 Läuferinnen und Läufer an.

Ursprünglich war geplant, dass der gesamte Tross in Begleitung der Lehrkräfte Michaela Handreck, Sarah Schreinecke, Marcel Nubbemeyer und Matthias Oelmann gemeinsam die 5km lange Strecke absolviert. Bei weit über 400 Teilnehmern ließ sich dieses Vorhaben jedoch nicht lange halten, so dass die Schülerinnen und Schüler dann in kleineren Gruppen ihr eigenes Tempo liefen.

Einen ersten  Platz in ihrer Altersgruppe erreichte Jule Bokemüller, zweite wurde Naemi Wichmann, dritte Ada Keydel. Einen dritten Platz in ihrer Altersgruppe belegte auch Teleri Wloka. Herr Oelmann wurde – obwohl er die erste Runde sehr dicht bei der Schülergruppe blieb – in seiner Altersklasse Vierter. Darüber hinaus erhielt unsere Schule einen Pokal für die größte Teilnehmerzahl bei den weiterführenden Schulen.

Für das kommende Jahr planen die Sportlehrkräfte wieder eine Teilnahme, eventuell differenzierter aufgeteilt in die 2km-, 5km- und 10km-Läufe und eine Staffelteilnahme.

02.05.2016 | Pokal und Urkunden

Die Realschule Goldene Aue erhielt den Pokal für die größte Teilnehmerzahl der weiterführenden Schulen beim diesjährigen Altstadtlauf. Außerdem gab es für viele vordere  Plätze eine Urkunde.

02.05.2016 | 15 neue Kängurus

Die Realschule Goldene Aue beteiligte sich am Känguru -Mathematik Wettbewerb der Humboldt- Universität Berlin. 15 Teilnehmer erhielten eine Urkunde der Realschulrektorin Jutta Schober.

21.04.2016 | Besuch im Regionalen Umweltzentrum

Am 21.4.2016 besuchte die Klasse 5b mit ihrer Lehrerin Sarah Saft das Haus der Natur im regionalen Umweltzentrum in Bad Harzburg.

Die Schülerinnen und Schüler  haben an acht Stationen verschiedene Aspekte rund um das Thema WOLF gelernt. Themen dieser Lernstationen waren Wölfe in Märchen und Geschichten, die Körpermaße des Wolfes, die Spuren des Wolfes, das Gebiss des Wolfes, das Sichtfeld des Wolfes, der Geruchssinn des Wolfes, die Nahrung des Wolfes und sein Lebensweise.
Gemeinsam wurde ein Lied über den Wolf gesungen und in einem abschließenden Quiz konnten die Schülerinnen und Schüler  ihr neues Wissen auf die Probe stellen.

Auch in Niedersachsen gibt es wieder wild lebende Wölfe. Seit 2006 haben sich einzelne Tiere über längere Zeit in der Lüneburger Heide (Raum Unterlüß), im Wendland und in der Grenzregion zu Hessen (Raum Solling/ Reinhardswald) aufgehalten. Die Wolfspopulation
in Europa wird voraussichtlich auch in den kommenden Jahren weiter wachsen und durch natürliche Ausbreitung ihr Areal ausdehnen und zurückgewinnen. Niedersachsen bietet insbesondere in den waldreichen östlichen und südlichen Landesteilen geeignete Lebensräume für den Wolf, daher war dieser Besuch in Bad Harzburg auf Grund der Aktualität für die Schülerinnen und Schüler besonders interessant.

Das RUZ Nationalpark Harz ist ein außerschulischer Lernort und bietet sowohl Schulklassen aus der Region wie auch Schülern während eines Schullandheimaufenthaltes im Harz eine Vielzahl von unterrichtsergänzenden Programmen an. Regelmäßig nehmen Klassen der Realschule Goldene Aue an den Projekten teil, das Motto lautet: Weg von der oftmals nur theoretischen Schulbank, aktiv hinein in die Natur.

zur Fotogalerie >

21.04.2016 | Alles ist möglich: Ausland, Ausbildung, Abitur.

GZ Artikel 21.04.2016 (PDF)

13.04.2016 | Tag der offenen Tür

Am Mittwoch, den 13.4.2016 strömten zahlreiche Grundschulkinder der 4. Klassen mit ihren Eltern in die Realschule Goldene Aue. Unter Federführung der Lehrkraft Nicole Fuhr zeigten vielfältige Projektgruppen ihre Arbeitsergebnisse zum Thema „Lehren und Lernen an der Realschule Goldene Aue“. [...] (ganzen Bericht lesen >>)

Zur Fotogalerie >

29.09.2015 | Besuch aus Kolumbien

Am Dienstag, den 29.09.2015 hatten die Spanischkurse der Realschule Goldene Aue eine ganz besondere Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden. Juan Sebastián Guerrero Bonilla und David Orlando Acevedo Rojas, zwei Austauschstudenten aus Bogotá, waren als Experten im Unterricht und beantworteten den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Fragen zum Leben in einem lateinamerikanischen Land, das sehr unter den Vorteilen der Korruption, den Drogenkartellen und dem Bürgerkrieg leidet. Sie präsentierten den Schülerinnen und Schülern aber auch die schönen Seiten des Landes, wie das vielfältige Klima, Speisen, Feste, Sportarten und nicht zuletzt die Varietät der spanischen Sprache in Kolumbien. Am Ende resümierte ein Schüler den Besuch mit „Colombia es muy guapa.“ (Kolumbien ist sehr hübsch.)

12.10.2014 | Französisch lernen leicht gemacht

Artikel DownloadenRemmidemmi und Ausnahmezustand in der Realschule Goldene Aue? Nein, es sind nur Schüler die einem grünen Stoff-Frosch namens "Francoise" hinterherjagen. Die Fünftklässler kämpfen um den Sieg, rette sich wer kann.

22.-26.9.2014 | Besuch der Partnerschule in Polen

Am Montag, den 22.9.2014 fuhren 17 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Konrektor Uwe Akeston und seiner Frau zum ersten Schüleraustausch mit der neuen Partnerschule Gimnazjum Nr 1 im. Olimpijczyków Polskich nach Swinemünde/Polen. [...] (ganzen Bericht lesen >>)

Zur Fotogalerie >

14.02.2014 | Skifreizeit vom 09.-14.02.2014 in Österreich

Bei schönstem Wetter und großartigen Schneeverhältnisse verbrachten 21 SnowboarderInnen und SkiläuferInnen eine Woche am Sonnenkopf bei Feldkirch in Österreich. Diese Wintersportwoche, die nun zum zweiten Mal statt fand, diente SchülerInnen von der 7. bis zur 10. Klasse dazu, ihr Können zu verbessern. Nicht nur die Anfänger, auch die Könner fanden auf den vielfältigen Pisten neue Herausforderungen. Highlight war die Fahrt zum berühmten Skigebiet in St. Anton, die mit Après-Ski in der Kelo-Bar abgeschlossen wurde.

Zur Fotogalerie >

27.01.2013 | Bilder mit Leidenschaft und Präzision gestaltet

Bunt und fröhlich ging es im Kreishaus zu, denn viele Neugierige hatten sich zur Eröffnung der Ausstellung "Foto Flash" der Foto-Arbeitsgemeinschaft der Realschule Goldene Aue eingefunden.

16.01.2013 | Virutelle Bildrealitäten

Begonnen hat alles mit einem Plakat. Detlef Schaper, ehemaliger Lehrer in der Realschule Goldene Aue, hing ein Foto in Plakatgröße aus. Eine Landschaft an die Riechenberger Spange.

23.12.2013 | Die Goldene Aue zeigt ihre Talente

Wenn stolze 70 Schüler in der Vorweihnachtszeit auf der Bühne der Realschule Goldene Aue stehen, kann dies nur eins bedeuten: Die Aktion "Talente im Weinachtsfieber" ist angesagt.

24.11.2013 | Interesse fürs Lesen geweckt

Den Schülern Lesehunger verpassen - dies war die Intention der Realschulrektorin der Goldene Aue, Jutta Schober und der Bücherei Jürgenohl. Am Mittwoch besuchte der Wahlpflichtkurs Deutsch, bestehend aus Acht- und Neuntklässlern, die Einrichtung und hörte sich dabei Spannendes an.

27.06.2013 | Zauberlehrling als Rap

... der Chor der Realschule Goldene Aue gibt im Forum der Schule eine Kostprobe seines Könnens.

03.06.2013 | Sally Perel ...

... jüdischer Zeitzeuge spricht mit Schülern

23.05.2013 | Schulen vereinbaren engere Kooperation

Ihre Zusammenarbeit vertiefen künftig die Realschule Goldene Aue und die Berufsbildenden Schulen Baßgeige. Dazu unterzeichneten die beiden Schulleiterinnen Jutta Schober und Frauke Keck-Pergner einen Kooperationsvertrag, der es den Realschülern erleichtert, in die Bildungsgänge der Berufsbildenden Schulen zu wechseln. So soll es unter anderem gemeinsame Dienstbesprechungen, Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen, Projekte sowie eine wechselseitige Nutzung von Räumen geben. Eingerahmt werden die beiden Schulleiterinnen bei der Vertragsunterzeichnung von Juliane Messerschmidt, Fachbereichsleiterin Wirtschaft, und Otto Brinkmann, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Berufsorientierung (siehe Foto)

18.04.2013 | Toleranz-Kampagne

Am 16.4.2013 wurde unsere Schule im Rahmen der Toleranz-Kampagne des Landkreises ausgezeichnet. Schülergruppen waren unterwegs auf Pilgerwegen in Nordspanien, dieses Projekt wurde finanziell unterstützt von der damaligen Bundesinitiative „Für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“. Dafür, dass wir über dieses Projekt ein sichtbares Zeichen gesetzt haben, unsere Schülerinnen und Schüler auch präventiv zu sensibilisieren, anderen Kulturen aufgeschlossen und tolerant gegenüber zu treten, dafür haben wir ein Schild bekommen, dass wir in unserem Gebäude anbringen können.

14.02.2013 | Schülermilchbombe...

...und Filmdosenwettschießen.
Bei Grundschülern Interesse an Chemie wecken.

"Download GZ Artikel vom 14.02.2013"

www.goslar.de
>>"Come Together Dance Project" (YouTube) Ausbildungsnetz38

12.-15.11.

Zahnprophylaxe JG 5+6

12.-16.11.

WPK-Woche

15.11.

Schulvorstand

21.11.

Schulzahnarzt JG 5/6

16.06.2017 | Entlassungsfeier

Stimmungsvolle Entlassungsfeier von 86 Absolventen ...

14.03.2017 | Französisch-Schüler erkunden Pariser Sehenswürdigkeiten

Französisch-Schüler der Realschule Goldene Aue haben gemeinsam mit Acht- und Neuntklässlern der Werla-Schule in Schladen Paris erkundet.

Artikel der GZ vom 14.03.2017

10.03.2017 | Chemie-AG mit Viertklässlern

40 Viertklässler zu Gast bei der Chemie-AG der Realschule Goldene Aue - Experimente hinterlassen nachhaltigen Eindruck

Artikel der GZ vom 10.03.2017